Live OPs aus dem Dreifaltigkeits-Krankenhaus Wesseling für internationales Symposium der plastischen und ästhetischen Chirurgen

15. März 2017

Wesseling. Voneinander - und von den Besten - lernen.

Das ist der Leitgedanke des zum sechsten Mal in Folge ausgerichteten internationalen Symposiums der plastischen und ästhetischen Chirurgen aus aller Welt. Am 10. März 2017 werden plastische und ästhetische Chirurgen aus Europa, USA, Südamerika und Kanada gespannt dem Livestream aus den Operationssälen des Dreifaltigkeits-Krankenhauses in Wesseling folgen.

Mitbegründer des internationalen Symposiums und President-Elect des größten Weltverbandes für Plastistische und Aesthetische Chirurgie ISAPS, ist der Chefarzt der Plastischen Chirurgie am Wesselinger Dreifaltigkeits-Krankenhaus, Dr. med. Dirk F. Richter. Gemeinsam mit zwei weiteren Experten hat er ein herausforderndes Symposiumprogramm ausgearbeitet. U. a. sollen am Freitag missglückte Operationen an Brust, Augenlid, Gesicht, Torso und Oberschenkel live analysiert, kommentiert und operativ korrigiert werden; diese Sequenzen werden für die Kongressteilnehmer live in das Kölner Hyatt Regency Hotel übertragen. Das internationale Fachpublikum verfolgt mittels eines Livestreams aus den Wesselinger OP-Sälen, wie Experten operierten, Empfehlungen abgeben und Behandlungsmethoden kommentieren. Etwa 200 Kollegen haben sich angemeldet, darunter sogar Teilnehmer aus Australien und Süd-Korea.

"Hier geht es keinesfalls darum, andere Kollegen zu rügen oder bloßzustellen", betont Richter. "Vielmehr erarbeiten wir in einem Team von Experten, ob und wenn ja, wie so ein Fehler hätte vermieden werden können – und zeigen entsprechende Lösungs- und Korrekturwege auf." Ziel sei es, Best Practice Ansätze weiterzugeben und damit eine solide Basis für eine stetige Verbesserung der Versorgungsqualität und Patientensicherheit zu schaffen.

Richter selbst verfügt über langjährige Erfahrung bei Korrektureingriffen nach missglückten Operationen. Allein im letzten Jahr führte er im Dreifaltigkeits-Krankenhaus mehr als 2.000 Operationen durch, davon alleine 700 Eingriffe im Gesicht- und Lidbereich. 

Das Dreifaltigkeits-Krankenhaus ist stolz auf die internationale Expertise und Reputation, die sich daraus für die Stadt Wesseling und das Krankenhaus ableiten lässt.

BU: Konzentriert im OP: 
Dr. Dirk F. Richter (r.), Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie, und Kollegen, Bildquelle: Dreifaltigkeits-Krankenhaus

Über das Dreifaltigkeits-Krankenhaus in Wesseling:

Leben begleiten: Wir sind Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Bonn.
Modernste Technik, erfahrene Ärzte, hochqualifiziertes Pflegepersonal – wir sorgen für medizinische Akut-Versorgung zwischen Bonn und Köln. Unsere Fachabteilungen: Innere Medizin, Chirurgie, Plastische Chirurgie, Anästhesie, Intensiv- und Palliativmedizin und unsere Zentren: Darmzentrum Rhein-Erft, Adipositaszentrum Wesseling, Traumazentrum, Basedow-Zentrum, Minimal-Invasives Zentrum, Alterstraumatologisches Zentrum.



StandortTelefonE-MailXing