Wechsel des Vorstandes im Krankenhaus-Förderverein in Wesseling

25. April 2017

Wesseling. Langjähriger Vorstandsvorsitzender Jürgen Dohmeier tritt nach 27 Jahren zurück und wird zum Ehrenvorsitzenden ernannt

Bei der jährlichen Mitgliederversammlung am 23.03.2017 gab Jürgen Dohmeier seinen Rücktritt als 1. Vorsitzender des Krankenhaus-Fördervereins bekannt und wurde für seine 27-jährige Tätigkeit zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Das Amt des 1. Vorsitzenden übernimmt Dr. Gerd Wolter – Standortleiter der EVONIK Industries AG. 

Zahlreich erschienen die Wesselinger Bürger und Bürgerinnen zur diesjährigen Mitgliederversammlung der Freunde und Förderer des Dreifaltigkeits-Krankenhauses e.V. im Pfarrsaal Sankt Andreas in Wesseling-Keldenich. Neben den Mitgliedern waren auch der Bürgermeister Erwin Esser, die Ehrenbürger Peter Jansen, Hans Manuel und Josef Recht, die Geschäftsführerin der Katharina Kasper ViaSalus GmbH, Ute Knopp, und die kaufmännische Direktorin des Dreifaltigkeits-Krankenhauses, Alexandra Krause, anwesend.

Zu Beginn der Versammlung gab Jürgen Dohmeier seinen Rücktritt rückwirkend zum 01. Februar 2017 bekannt. Vom amtierenden Vorstand wurde satzungsgemäß aus der Reihe der Vorstandsmitglieder Dr. Gerd Wolter zum neuen 1. Vorsitzenden ernannt. Neben dem Wechsel des 1. Vorsitzenden fand auch ein Wechsel des 2. Vorsitzenden statt. Dr. Norbert Göke gab ebenfalls seinen Rücktritt bekannt. Sein Amt wird von Dr. Klaus Ruberg weitergeführt. Der jetzige Vorstand bleibt bis zur Neuwahl bei der Mitgliederversammlung 2018 bestehen. 

Der neue 1. Vorsitzende Dr. Gerd Wolter bedankt sich im Namen aller Mitglieder bei Jürgen Dohmeier und Dr. Norbert Göke für ihre langjährige gemeinnützige Arbeit und überreichte Dohmeier – unter stehendem Applaus – die Ehrenurkunde. Seit der Gründung im Jahre 1990 ist der ehemalige Personalchef der Rheinischen Olefinwerke, heute Lyondellbasell, Jürgen Dohmeier, Vorstandsmitglied des Krankenhaus-Förderverein. Angefangen als Schatzmeister, hatte er vor acht Jahren das Amt des 1. Vorsitzenden übernommen und nachhaltig zum Erfolg des Vereins beigetragen. Zu Beginn mit 30 Mitgliedern ist der Verein unter seinem Einfluss um das 35-fache gewachsen. Mit über 1000 Mitgliedern und einem Spendenvolumen von 2,3 Millionen Euro trägt der Förderverein zum finanziellen und ideellen Wohle des Krankenhauses bei. „Auch für die Zukunft hat sich der 1990 gegründete Förderverein mit seinen 1.050 Mitgliedern zum Ziel gesetzt, das Leistungsspektrum und das Erscheinungsbild des Krankenhauses zu verbessern sowie notwendige Anschaffungen finanziell zu unterstützen“, so Wolter.

Nicht nur finanziell, sondern auch ideell unterstützt der Förderverein den Ruf des Krankenhauses effizient und nachhaltig. Deshalb gebührt den Mitgliedern des Vereins, Klein- und Großspendern und allen Freunden des Hauses an dieser Stelle ein hohes Maß an Dank und Anerkennung.

 

BU v.l.: Dr. Klaus Ruberg, 2. Vorsitzender, Bürgermeister Erwin Esser, Jürgen Dohmeier mit Ernennungsurkunde, Ehrenbürger Peter Jansen, Dr. Gerd Wolter, 1. Vorsitzender, Elke Dohmeier, Dr. med Norbert Göke



StandortTelefonE-MailXing