Kunstausstellung von Frechener Künstlerin im Dreifaltigkeits-Krankenhaus

19. April 2018

Vom 19.04. bis 28.05.2018: "Papiere in Symbiose auf Leinwand" - Ein bisschen Dom muss sein.


In der aktuellen Kunstausstellung im Dreifaltigkeits-Krankenhaus in Wesseling präsentiert der Kunstverein Wesseling e. V. in der Cafeteria und in den Fluren des Erdgeschosses des Krankenhauses ausgewählte Werke der Frechener Künstlerin Edith Dahm.

In der Zeit vom 19. April bis 28. Mai 2018 haben Patienten und Besucher des Krankenhauses die Möglichkeit, sich durch farbenfrohe Papier-Collagen, die in diesem Jahr einen besonderen Schwerpunkt auf der Ausstellung bilden, inspirieren zu lassen.
 
In Edith Dahms zweiter Kunstausstellung im Dreifaltigkeits-Krankenhaus dreht sich alles um „Papiere in Symbiose auf Leinwand“. Dahinter verbirgt sich ein Spiel mit Farben und Formen, die miteinander kommunizieren und unter dem Einsatz unterschiedlicher Techniken und Stilrichtungen entstanden sind. Dabei integriert die Künstlerin in einem spannenden Prozess realistische Elemente oder kleine Nichtigkeiten und entwickelt Schritt für Schritt ein Werk, welches sich als Individuum in dieser Form nicht wiederholt.
 
Die gebürtige Gerolsteinerin Edith Dahm blickt auf eine lange und intensive künstlerische Tätigkeit zurück. Die Malerin, die 1967 ihre Karriere mit Tierzeichnungen begann, erweitert das Spektrum ihrer Malerei stetig. Regelmäßig nimmt sie an mal-akademischen Fortbildungen teil. Dabei führten sie ihre Studien unter anderem an die Akademie nach Trier zur Professor Erich Krämer, nach Goldegg in Österreich zu Professor Fritz Itzinger sowie nach Heinsberg zu Professor Dieter Krumbiegel. Ebenfalls besuchte sie viele Jahre das Atelier des Eifelmalers Christian Stemmeler.


Anregungen für ihre Werke liefert ihr ganz Alltägliches, wie zum Beispiel der regelmäßige Weg in ihr Werkstatt-Atelier in der Frechener Innenstadt. Hier entstehen Werke der gegenständlichen Malerei, wie Landschafts-Bilder, Stadtansichten, Stillleben, Blumen- und Tierdarstellungen, oftmals in Öl, manchmal auch in Acryl gefertigt. In ihren experimentellen Phasen kreiert sie abstrakte Werke, die ein sehr freies Spiel mit Raum-, Form- und Farbgebung eingehen.


Ihre große Leidenschaft, so verrät das langjährige Mitglied des Wesselinger Kunstvereins, seien im Übrigen Clown-Köln-Motive. Und auch in der Kunstausstellung am Wesselinger Dreifaltigkeits-Krankenhaus „muss es ein bisschen Dom sein“, so die 77-jährige Künstlerin.


Edith Dahms Arbeiten sind unter anderem auch in öffentlichen Kunstausstellungen, regional und überregional, zu sehen. So präsentierte 2008 das Frechener Stadtarchiv ihre Arbeiten anlässlich einer Ausstellung zum Weltjugendtag (Katalog). 2009 nahm Edith Dahm an der Jahresgaben-Ausstellung des Frechener Kunstvereines teil.


Die regelmäßigen Kunstausstellungen im Wesselinger Dreifaltigkeits-Krankenhaus werden von der Kaufmännischen Direktorin, Alexandra Krause, und dem Kunstverein Wesseling e. V. initiiert. 2018 findet die Kunstausstellung zum elften Mal in Folge statt. Gemeinsam mit der Künstlerin freut sich Alexandra Krause auf eine inspirierende Ausstellung und viele Besucher.       
 
Eröffnung der Ausstellung: Donnerstag, 19. April 2018, 16 Uhr.
Die Ausstellung ist täglich zu den Öffnungszeiten des Krankenhauses zu besichtigen.
Letzter Tag der Ausstellung: 28. Mai 2018
 
Bildunterschrift v. l. n. r.:
Margot Keila, Vorsitzende des Kunstvereins Wesseling e. V., Edith Dahm, ausstellende Künstlerin, Alexandra Krause, Kaufmännische Direktorin des Wesselinger Dreifaltigkeits-Krankenhauses.


Copyright: Dreifaltigkeits-Krankenhaus, Wesseling, 2018



Dreifaltigkeits-Krankenhaus Wesseling

Telefon  02236 77-0

KontaktDatenschutzImpressum

StandortTelefonE-MailXingYouTube