Klaviermusik der Komponisten-Jubilare 2020: Ludwig van Beethoven und Max Bruch

17. Januar 2020

Zu einem besonderen Klavier-Konzert in der Kapelle des Dreifaltigkeits-Krankenhauses Wesseling hatten die Freunde und Förderer des Dreifaltigkeits-Krankenhauses e.V. eingeladen.

Anlass war der 250. Geburtstag Ludwig van Beethovens (1770 – 1827), der von der musikinteressierten Welt im Jahre 2020 begangen wird und der 100. Todestag von Max Bruch (1838 – 1920), mit dem das Rheinland noch einen weiteren bedeutenden Musiker des Jahres vorzuweisen hat. Was lag da näher, als in Wesseling, geografisch gewissermaßen der Mitte der Geburtsorte dieser Meister (Beethoven/Bonn – Bruch/Köln), Werke beider Komponisten vorzustellen.

Kantor Lambert Kleesattel übernahm es, Klaviermusik der beiden Komponisten-Jubilare in der Kapelle des Krankenhauses bravourös vorzutragen. Aus dem reichhaltigen Klavierschaffen Beethovens standen zwei seiner Klaviersonaten auf dem Programm. Im Falle von Max Bruch waren es seine Stücke mit den Opuszahlen 12 und 14, die bereits das komplette publizierte Klavierwerk des Komponisten umfassen.

Frau Erika Weidenbrück, die in der Nachfolge von Frau Cordula Krane das Konzert organisierte und auch moderierte, dankte Lambert Kleesattel für seine virtuose musikalische Darbietung, die von den Besuchern mit viel Applaus bedacht wurde.

Das nächste Konzert findet statt am Sonntag, dem 29. März 2020, um 18 Uhr.
Mitglieder der Kölner Domkapelle spielen Bläser-Kammermusik aus der sonntäglichen Chor-Vesper im Kölner Dom.



Dreifaltigkeits-Krankenhaus Wesseling

Telefon  02236 77-0

KontaktDatenschutzImpressum

StandortTelefonE-MailXingYouTube