Ärztlicher Weiterbildungsumfang

Ärztlicher Weiterbildungsumfang nach neuer Weiterbildungsordnung vom 01. 07.2021

Allgemeine Chirurgie

Chefarzt Dr. med. Christoph A. Jacobi
  • Facharzt Viszeralchirurgie
    72 Monate
  • Zusatzweiterbildung spezielle Viszeralchirurgie
     
Dr. med. Uwe Ruscher
  • Facharzt Orthopädie und Unfallchirurgie
    60 Monate
Dr. med. Gernot Meyer
  • Facharzt Allgemeinchirurgie
    36 Monate
  • Zusatzweiterbildung Proktologie
    12 Monate

Plastische Chirurgie

Chefarzt Dr. med. Dirk Richter
  • Facharzt plastische und ästhetische Chirurgie 
    48 Monate

Innere Medizin

Chefarzt Dr. med. Berthold Backes
  • Facharzt für Innere Medizin und Gastroenterologie
    48 Monate
Dr. med. Eberhard Kay Jennen
  • Facharzt Innere Medizin und Kardiologie
    48 Monate
Dr. med. Dr. rer. nat. Christer Bäck
  • Facharzt Innere Medizin
    60 Monate
  • Zusatz-Weiterbildung Intensivmedizin (Innere Medizin)
    18 Monate (gemeinsam mit Dr. med. Rolf Scholer-Everts)

Das Dreifaltigkeits-Krankenhaus ist Teilnehmer im Weiterbildungsverbund des Instituts für Hausarztmedizin an der Universität Bonn.

Das Dreifaltigkeits-Krankenhaus ist Mitglied im Weiterbildungsverbund Rhein-Erft/Vorgebirge. Ziel des Weiterbildungsverbundes ist es, junge Ärzte zu fördern und Ihnen den Einstieg in die Allgemeinmedizin zu ermöglichen.

 

Anästhesiologie

Chefarzt Dr. med. Rolf Scholer-Everts
  • Facharzt Anästhesiologie 
    42 Monate
  • Zusatz-Weiterbildung Intensivmedizin (Anästhesiologie)
    18 Monate (gemeinsam mit Dr. med. Dr. rer. nat. Christer Bäck, MD Phd)

 

Unsere Behandlungsmaßstäbe richten wir an den geltenden Leitlinien aus, deren praktische Umsetzung wir regelmäßig den Zertifizierungsstellen zur Überprüfung und Bestätigung vorlegen. Wir pflegen ein sehr ausgedehntes Einarbeitungs- und Qualitätsmanagement-System.

Die Ärztekammer Nordrhein honoriert dies mit einer 42-monatigen Weiterbildungsberechtigung. Die Weiterbildungsmöglichkeit für spezielle anästhesiologische Intensivmedizin beträgt 18 Monate.

Es besteht also die Chance, eine fachliche Zusatzqualifikation im Bereich der Intensivmedizin zu erwerben. Die für den Erwerb der Zusatzbezeichnung Palliativmedizin derzeit notwendige Erfahrung wird durch unsere stationäre Palliativeinheit ermöglicht.

StandortTelefonE-MailXingYouTube