Kunst im Wesselinger Dreifaltigkeits-Krankenhaus: „Tierische Momente“ bis zum 8. Oktober 2018 zu bestaunen!

10. September 2018

Wesseling. Am 9. September 2018, zeitgleich zum Tag der Offenen Tür, öffnete die Kunstausstellung im Wesselinger Dreifaltigkeits-Krankenhaus ihre Pforten.

In der Cafeteria und in den Fluren des Erdgeschosses präsentiert der Kunstverein Wesseling e. V. eine besondere Auswahl an „Tierischen Momenten“ – vom Künstlerehepaar Stefanie Pickahn-Lier und Bernd Pickahn, festgehalten, fotografiert, gemalt, gezeichnet und ins rechte Licht gerückt. Die Bilder habe eine eigene Sprache, sie erzeugen Emotionen, Neugier und Interesse. 

Bis zum 8. Oktober 2018 haben Patienten und Besucher des Krankenhauses die Gele-genheit, sich durch inspirierende Motive in das Reich der Tiere entführen zu lassen.  

Die Werke des Wesselinger Künstlerehepaares Pickahn sind durch ihre Freude an Farben, Formen und Strukturen geprägt. Auch die Werke der aktuellen Ausstellung zeigen eine Vielfalt an Motiven, mal naturalistisch, dann wieder abstrakter – immer anders, immer neu und überraschend.

Bereits seit früher Jugend fotografiert Bernd Pickahn – und zwar am liebsten Motive aus Flora und Fauna, digital – und auch analog. Die digitale Fotografie bietet immer mehr und neue künstlerische Möglichkeiten und so ist es Pickahns Ziel, seine Fertigkeiten in Workshops und Seminaren kontinuierlich zu erweitern und auszubauen. Sein Anspruch an die Fotografie ist es, im richtigen Augenblick durch die passende Wahl von Brennweite, Belichtungszeit und Blende das gewählte Motiv optimal in Szene zu setzen. 

Auch seine Ehefrau, Stefanie Pickahn-Lier, beschäftigt sich seit ihrer Jugend intensiv mit den bildenden Künsten. Dabei prägten Seminare und Studien an der Europäischen Akademie für Bildende Künste in Trier und in der Bonner Kunstschule „arte fact“ ihre künstlerische Entwicklung. Ihr Schwerpunkt, so Stefanie Pickahn-Lier, liege vor allem auf Zeichnungen und Illustrationen. Dabei gehören Tiermotive, die sie oftmals nach der Natur skizziert, sowie Szenen aus Märchen zur ihren bevorzugten Bildnissen. Zur Fotografie sei sie erst viel später durch ihren Mann gekommen, verrät die gebürtige Wesselingerin, die im Dreifaltigkeits-Krankenhaus geboren wurde. So habe sie einen besonderen Bezug zu diesem Ort.

Das Künstlerpaar teilt die Liebe zu Tieren und der Natur und diese Themen greifen sie immer wieder in ihren Arbeiten auf. So ist eine Vielzahl „tierischer Momente“ entstanden, die sie im Bild festgehalten haben. Die Arbeiten der Pickahns wurden in verschiedenen Gruppen und Einzelausstellungen präsentiert, unter anderem in der Städtischen Galerie Wesseling, auf der diesjährigen Wessinale, in der Stadt Bornheim sowie in der Orangerie des Brühler Schlosses. Unter dem Label BeSt-Art Creativteam Kunst und Foto arbeiten die beiden Künstler an gemeinsamen Projekten, wie z. B. an Fotokollagen. Beide sind langjährige Mitglieder des Wesselinger Kunstvereins.

Die regelmäßigen Kunstausstellungen im Wesselinger Dreifaltigkeits-Krankenhaus werden von der Kaufmännischen Direktorin, Alexandra Krause, und dem Kunstverein Wesseling e. V. initiiert. Im September 2018 findet die Kunstausstellung zum zwölften Mal statt. Gemeinsam mit den beiden Künstlern freut sich Alexandra Krause auf eine inspirierende Ausstellung und viele Besucher.       

Die Ausstellung ist täglich zu den Öffnungszeiten des Krankenhauses zu besichtigen.

Letzter Tag der Ausstellung: 8. Oktober 2018

Bildunterschrift: 

Die Kunstausstellung „Tierische Momente“ ist eröffnet“, v. l.: Künstlerehepaar Bernd Pickahn, Stefanie Pickahn-Lier, Alexandra Krause, Kaufmännische Direktorin Dreifaltigkeits-Krankenhaus, Wesseling, Margot Keila, Vorsitzende des Kunstvereins Wesseling e. V.

Bildnachweis: Dreifaltigkeits-Krankenhaus, Wesseling, 2018



Dreifaltigkeits-Krankenhaus Wesseling

Telefon  02236 77-0

KontaktDatenschutzImpressum

StandortTelefonE-MailXingYouTube